I'm Trisha, 31 years old from Germany. I love to sew cute things with a punkrock attitude. Vegan. Feminist. Socially akward. I love my pet rats. Oh, and I am also a Zombie ... Guarr Argh Guh!
How are you?

twitter facebook
Tutorials
Recipes

Hier geht’s weiter…

My new Blog… mein neuer Blog:

FrauArgh.com

 


See you, on the other side ^^

2012 – This Years Trisha

Auf den ersten Blick ist das vielleicht der narzisstischste Jahresrücklblick ever ;). Aber eine alte, graue Zukunfts!Trisha wird es mir irgendwann Danken (hoffentlich ;) ).
Auf den zweiten (und vor allem auf meinen) Blick steckt hinter jedem Bild eine Geschichte voller Menschen auf die ich unglaublich stolz bin. Wir haben so vieles durch gemacht dieses Jahr, wir sind daran gewachsen und manchmak vielleicht gefallen, aber niemals zerbrochen. Ich bin so stolz auf euch <3 (und tatsächlich auch auf mich).


Selbstgenähtes.


Finnland.


Berlintrips.


Mehr genähtes.


Tante!


Einunddreißig.


Tiere für die Seele.


Holland.


Patentante!


Herbstfest.


Veganfach Messe.


Schneekönigin.

Das war 2012.. dann mal her mit 2013. Happy New Year.

Rezept: Weihnachtliche Croissants oder “Vegane Headcrabs mit Dominosteinfüllung”

Adventsfrühstücke sind doch die besten Frühstücke.
Letztens hatte ich noch etwas Blätterteig und unzählige Kekszutatenreste übrig und so kam mir die Idee, weihnachtliche Nascherein und Croissants zu verbinden. Eigentlich super einfach. Wer’s nachmachen mag: ich hab euch das Rezept hier mal dokumentiert. Meine Variante ist vegan (d’uh ^^), aber das müsst ihr natürlich nicht ganau so nachmachen, wenn ihr das nicht wollt ;).

Ihr Braucht:

- Blätterteig (z.b. von der Rewe Eigenmarke, der ist vegan)
- Marzipanrohmasse
- Schoki (bei mir wars Zartbitterkovertüre und Reismilchschoki)
- Domino Steine (Ich habe die von Rosengarten genommen)
- Nüsse, Rosinen etc.

Den Blätterteig ausrollen und in gleich große Dreiecke schneiden.

Marzipan/ Schoki/ Rosinen/Nüsse etc drauf klatschen.

Besonders lecker wird’s wenn ihr Dominosteine klein schneidet und auf den Teig matscht. Oar das ist so gut, ich bekomm direkt wieder hunger. ^^

Das ganze einrollen und dem Ding in etwa die Form eines Hörnchens geben. Meine sahen eher aus wie halbierte Headcrabs aus Half-Life, aber das, find ich, ist jetzt an sich auch keine schlechte Sache :D. Vegane Headcrabs mit Dominosteinfüllung… NOM :D

Nach Vorlieben mit Rosinen, Nüssen, Wasauchimmer dekorieren und dann ab in den Backofen. Beachtet bitte für Ofentemperatur und Backzeit schaut bitte auf die Angaben auf der Blätterteigpackung. Ich hab meine bei 200°C ca. 15 Minuten gebacken bis sie goldbraun waren.

Mit ganz viel Obst und ein bisschen Marmelade oder Apfelmuß ergibt das ganze dann ein perfektes Adventsfrühstück.

Happy 3. Advent!

 

Vorwelt



Gelesen
:
Jede menge Theorie zu Gender and the Concept of Beauty für die Uni. Zu mehr komm ich fast kaum. Mein wundervolles, lebendiges Lesenzeichen ist natürlich immer dabei (und beschwert sich, wenn ich zu viel arbeite statt mit ihr zu spielen ^^).

Dann habe ich endlich das neue OX Kochbuch “Kochen ohne Knochen” bekommen. Das erste OX Kochbuch habe ich vor gefühlten 546 Jahren gekauft, kurz nach dem ich Veggie wurde. Mittlerweile hat das KOK auch nur noch komplett vegane Rezepte im Angebot. Find ich gut, wir sind sozusagen zusammen aufgelevelt. Leider hab ich noch nichts nachkochen können, aber den Couscous Salat hab ich schon für die Weihnachtsfeier auf der Arbeit eingeplant.

Ausserdem lese ich immer noch am 4. Harry Potter Band. Den kann man nämlich nicht oft genug lesen!



Gespielt
:
Arkam Horror ist ein ziemlich düsteres Brettspiel das im Lovecraft Universum angesiedelt ist. Gespielt wird im co-op und es passieren einem ständig furchtbare, schreckliche Dinge und man steht ständig kurz davor, den Verstand zu verlieren. Es hat super viel Spass gemacht, auch wenn wir aus Zeitgründen unsere Partie nicht zu Ende spielen konnten. Ich freue mich auf die nächste.

Im Cyber-Monday Sale von Steam hat mein Liebster mir Borderlands 2 geschenkt. ENDLICH habe ich es auch! Ich habe so lang schon neidische Blicke auf meine Freunde geworfen, die das Spiel schon viel früher hatten. Der zweite Teil steht dem Ersten in nichts nach. Es ist vielleicht noch etwas wahnsinniger, es gibt NOCH mehr Waffen und noch mehr verstrahlte Charaktere und Gegner. Me likes :D



Gemampft
:
Die vielleicht beste vegane Pizza gibt’s also in Berlin… genauer gesagt im Sfizy Veg. Dort gibt es ungelogen dröfzigtausend Pizzen, alle komplett vegan, alle komplett wahnsinnig lecker belegt. Von Pizza mit Gyros über Pizza mit Burger und Pommes oder Rührei drauf. Ich hatte diese fette Calzone in der sich Champignons, “Schinken” und gaaanz viel “Käse” tummelten. Es war SO GUT!! Wenn ihr in Berlin seid, schaut vorbei.

Nom selbstgemacht hab ich, u.a. diese fluffigen pancakes (nach dem Rezept der Post Punk Kitchen Crew) und Marzipan bzw Nougat Croissants. Dazu einen grünen Smoothie und einen Hafermilch Kaffee und ich bin im sonntäglichem Fresskoma angekommen. Omnomnom.



Geknuffelt
:
Einen Mops, der mit der Decke in ständiger Faltenlegkonkurrent steht und die niedlichsten Ratten des ganzen Planten, hier vertreten duch Lumi. Loki habe ich umbenannt in Mampfre(a)t. Batty (aka Battina) hat einen kleinen Tumor unter der Achsel bekommen… :( Lumi auch, an der gleichen Stelle. Es ist so unfair.



Genäht
:
Ich hatte mal wieder ein bisschen Zeit um mich an meinen Nähtisch zu setzten. Rausgekommen dabei sind: Ein Strickkleid mit Hoodie für mich und ein Hoodie für das NuS Weihnachtswichteln, für die liebe Rhuna. Beide Stücke sollen hier später noch etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen… eigentlich…ganz dringend!

Photoblog: Snow Pug

Veganer Weihnachts Backwahn

epischer Einkauf

Veganes Backen ist schon toll. Da hat man mir 30 Jahre lang erzählt, Backen ginge nur mit Butter, Milch und Eiern. Vor allem Eier, ohne Eier kann man nicht backen, nie! Veganes Backen bedeutet Ersatzprodukte und Chemie, bla blub bli.
Pfft, so ein Quark, genau das Gegenteil ist der Fall. Noch als ich nur “Hobby-Veganerin” war habe ich an diesem alternativen Backen Spass gefunden. Schließlich bot es mir eine kreative und bunte Herausforderung der ich mich gerne gestellt habe. Normal kann ja Jede_r :D.
Das Netz und allerlei Bücher ist voller Ideen, Tipps und Tricks und die Supermarkt Regale bieten alles was man dafür braucht. Nix mit Verkomplizierungen und Chemie. Und so hab ich die letzten 1 1/2  Jahre immer wieder gern auf traditionelle Back-Werte verzichtet und lieber rein pflanzlich rumgematscht.

Jetzt, als Neu-Veganer  (Babyganer ^^),  muss ich also auch an Weihnachten auf nichts verzichten und bin bestens gewappnet. Und um immer neue Herausforderungen anzunehmen (sonst kommt man ja aus der Übung ;) ) habe ich dieses Jahr am “Veganes Weihnachten” Swap vom Natron und Soda Forum  teilegenommen. Ich bekam ein Wichtelkind das besonders verrückt nach Nüssen  und Schokolade sei… klar doch, kommt sofort.

Ich habe mir das Buch “Von Christstollen bis Zimtstern – Vegane Weihnachtsbäckerei” bestellt und kann es nur wärmstens empfehlen. Obwohl es nur ein kleines, recht preiswertes Büchlein ist, ist es doch randvoll mit Rezepten die alle super einfach und ohne großen Schnick Schnack nachbackbar (ist das ein Wort?) sind. Bisher war jedes der Rezepte, das ich probiert habe, einfach unglaublich lecker. Und das kam dabei raus:

Haselnussschnitten mit Puddingfüllung! PUDDING! Und Nüsse! Und Schoki!!! Daneben: Schokoravioli mit Pflaumenmußfüllung und weißer Reismilchschoki als Topping.

Diese Dinger hier sind der Wahnsinn, lol. Zwei Kekse, in der Mitte Marzipan und Marmelade, glasiert mit Zartbitterschoki. Jaha, glasiert. Ich kann jetzt auch glasieren. Wo bleibt mein Achievment? Verziert hab ich mit Allem was meine Studentenfuttermischung so hergab. Mandeln, Haselnüsse etc. Die Schokobrocken, die den Keks etwas aussehen lassen wie ein deformiertes Pokemon, sind gehexelte Reisschokolade.

Mürbeteigkekse mit Erdbeer- und Zuckergussglasur. Das Rezept dafür habe ich auf Milkteas Blog verraten. Dabei fiel mir erstmal auf, dass es gar nicht so einfach ist vegane Streussel zu finden. In fast allen roten Zuckerperlchen ist nämlich Karmin drin… und das macht man aus zermahlen Läusen… igiitt!!

Spekulatius. Zwar sind die meisten Spekulatius die man im Supermarkt kaufen kann auch vegan, aber selbstgemachte schmecken doch noch etwas besser… oder wenigstens anders ^^.

Hier noch mal der ganze Inhalt des Swap Pakets. Als kleine Zugabe gab es noch Schokolade, Tee, selbstgemachten Vanillezucker und eine genähte Tasche für die nächste Weihnachtsfeier ;). Nicht im Bild ist das Glas Cookiebutter aus Margarine und gemahlenen Spekulatius.

Das ist die Tasche. Passend zum “Happy Animals” Thema.

Paket-Tetris… dididididiididididiiiiii

Man beachte das tolle Geschenkpapier.. mehr Happy Animals :D

Und hier nun was vom Tage übrig blieb: Pures Chaos. Aber hey, dafür hab ich (hoffentlich) einen Schoki-Junkie sehr glücklich gemacht.

Und ihr? Schon gebacken?

Photoblog – Suburban Decay




Plötzlich war es Winter…


… und ich habe hier seit nun fast genau 4 Monaten keinen Ton mehr von mir gegeben. Und eigentlich habe ich es auch gar nicht vermiss, das bloggen. Uneigentlich sehr. Bloggen ist irgendwann zur Qual geworden. Etwas, mit dem ich mich nicht mehr idenifizieren konnte und das icht mehr ich war. Also hab ichs eingestellt und ignoriert. Einfach mal die Klappe halten, ha!

Aber dann ist das Geltungsbedürfnis Mitteilungsbedürfnis doch zu groß, die Fotos zu schade um sie auf der Festplatte verrotten zu lassen. Irgendwo muss ich doch hin mit all den Gedanken und Gefühlen und meinen neuen Kleidern und Ideen und Erinnerungen.

Fangen wir also ganz langsam von vorne an. Ganz anders, oder so.


Hi, ich bin Trisha, ich komm jetzt wieder öfter (vielleicht [...hofftlich]).

Measly Middle Ages*

After being sick for way too long I was happy as can be to be out and about again. So we grabbed our friends and headed out to the medieval fair in Altena, yesterday, to meet with more friends, to eat some awesome food, have a lot of fun, laugh, talk, shop, take shelter from the rain with two donkeys, stare are beautiful camels, hide from scary barbarians, make a shitload of Skyrim references and to eat even more delicious food. It’s fun being a time traveler for one day.

Have some impressions :). Hover your mouse over the pictures for descriptions!

What a great day. Thanks to everyone involved :)!

Liebe Grüße,
Trisha

*+100 Trisha-Points when you know where I stole the title from :p

My “Summer”, so far…

I haven’t been around much, lately. Mostly because I’ve been sick for nearly two weeks now. Yuck, a nasty sinus infection throw me off my feet and into my bed. It is so boring and frustrating when you have to spend the first sunny days of all year in bed in or in front of your TV.
Other than being sick, I had a pretty rough time lately. Most of it is a shitload of white whining, but I’ve also been suffering from some depressive episodes due to the bad weather and severe bullshit my friends had to go through. But other than that I tried to make the best of all and keep my head up straight.

So let me show you what’s going on in my live through Instagram (haha, shut up, I like IG, I made some awesome friends there ^^. Follow me, I’m “MarySew”).

  • In anticipation of the summer I got myself a new bathing suit ^^. Even though I haven’t had the opportunity to take it out to a beach/lake/outdoor pool, it serves me well in my weekly indoor swimming sessions.
  • We went to a little zoo, not far from where we live. So adorable and with great living conditions for the animals (they mostly have woodland creatures, farm animals etc). And look at this little fella. His “eyebrows” cracked me up so hard!
  • I got myself a new cook book on vegan living. I’m not a fully grown vegan (yet?) but I try to eat as many vegan meals as possible. This book has a lot of tips how to substitute milk, eggs etc. Great read!

  • We took a little day Trip to Dusseldorf with our friends. Such a nice city, I never thought it would be so charming. I always imagined it as totally posh and stiff-upper-lip. But we had a great time and the weather was very nice.
  • A view on the Rhine in Dusseldorf.
  • Whenever the rain would stop for a few minutes I tried and get out as often as I could. Taking walks through the nearby woods. I love it, the boyfriend hates it (it’s all uphill ^^).

  • Vegan French Toast with ALL THE FRUITS. Omnomnom! Try it, it is very easy and so much lighter than the egg-version (that means, you can eat more ^^).  Here is the recipe.
  • Rain during my lunch break. Depressing, eh?
  • I’m currently ready “the Mirage” by Matt Ruff. I love his books, they are always superbly written and very very clever. This one is great ,too, though I’m having some problems with it.. ah well, I should start writing book recs on my blog.

  • I have a bike! It’s super old, had to go under a complete makeover and coast me more than a new one (no, not really, it was still a bargain, but we had to put so much money/new parts and work into it ^^). Her name is Eurelia and I will dedicate a real post to her soon!
  • I’m starting a riot! Anti-Sexism stickers came in the mail :D
  • Crazy rate lady. Can you spot the three furry creatures on me? (also, I’m pretty sick here, sorry)

  •  I helped my Cyberloxx crew out on the Amphi Festival once more and met so many amazing friends. It’s always a such a blast, can’t believe it was the last festival we’ll be working :(
  • Now this is the best vegan/guilt free icecream EVER! And so easy! Try it, it’s so much better than anything you can buy :D (I added some oatmilk to the original recipe).
  • My friends gave me Skyrim for a late birthday present. I love it so much! I lusted over it for so long and finally I can play it ^^. Look at my fierce Level 20 Wood Elf. Wohoo!

Oh yes… and then this happened ^^. The first day in two weeks that I felt okay enough to leave the house I run to the hairdresser and got half my head shaved. I could literary hear my mom’s cry of despair over a 500 km distance when she saw it on facebook xD Aw, poor Mama! But I love it so much! xD Look at me being all bad and punkrock as fuck, haha!

Thanks for reading about my boring life! I love you :D

Liebe Grüße,
Trisha